Studniční hora/Brunnberg
Karte
Teilen

Studniční hora/Brunnberg

Pec pod Sněžkou

Der Brunnberg (Studniční hora) erhebt sich hinter Pec und 7km östlich von Špindlerův Mlýn und ist mit seinen 1554 Metern der dritthöchste Gipfel der Tschechischen Republik.

Früher wurde er Steinboden genannt, was dem Aussehen seines Gipfels mit zahlreichen kleineren und größeren Geröllfeldern und Lascheninseln am nächsten kommt. In der Ostwand dieses Berges dominieren zwei gewaltige Gletscherkare - die Große und Kleine Brunnberggrube (Velká u. Malá Studniční jáma). An dieser Bergflanke befinden sich bedeutende botanische und geologische Lokalitäten - Teufelsgrat, Teufelsklamm u. Teufelsgärtchen (Čertův hřebínek, Čertova rokle u. Čertova zahrádka).

In manchen Jahren liegt hier eine bis zu 14 Metern dicke Schneedecke, am Südhang bleiben ihre Reste häufig bis tief in den Sommer liegen, dieser "Gletscher" erinnert auffällig an die Umrisse der ehemaligen Tschechischen Republik. Deshalb bürgerte sich für den von weither sichtbaren Schneeflecken der Begriff "Landkarte der Republik" ein.

Unter dem Brunnberg entspringt auch der Fluss Weißwasser - Bílá Labe (verdeutscht: Weiße Elbe). Der Berg kann nicht bestiegen werden, da er sich in der I. Zone des KRNAP befindet.

Information

Adresse
Pec pod Sněžkou
GPS
50.7269036N, 15.7061000E