Polnisch-Tschechischer Freundschaftsweg
Karte
Teilen

Polnisch-Tschechischer Freundschaftsweg

Herrliche Weitblicke nach Polen und Tschechien, die höchste Kammpartie des Riesengebirge und einzigartige Ort – das ist kurz gesagt das Portfolio des „Polnisch-Tschechischen Freundschaftsweges“. 

Der rot markierte Kammweg (Wandermagistrale) zieht sich in 28 Kilometer Länge von den Quarksteinen/Tvarožník bis zu den Grenzbauden/Pomezní Boudy hin und kopiert dabei die polnisch-tschechische Grenze, hin und wieder auch auf diese oder jene Seite wechselnd. Anschlussstellen gibt es eine ganze Reihe, man kann den Freundschaftsweg aber auch im Ganzen absolvieren. Besonders einfach ist dies aus Spindelmühle/Špindlerův Mlýn, dank der Pendelbusse zur Spindlerbaude. 

Wer die gesamte Route von West nach Ost bewandern möchte, kann bei der Vosecká bouda/Woseckerbaude beginnen. Zu dieser gelangt man aus Rokytnice oder Harrachov. In entgegengesetzter Richtung, von Ost nach West, startet man am besten auf den Grenzbauden/ Pomezní Boudy. 

Verlauf der Strecke

Vosecká bouda - Svinské kameny - Česká budka - Vysoká Pláň - Schneegruben - Černé sedlo - Männersteine - Mädelsteine - Petrovy boudy - Špindlerovka - Pod Malým Šišákem - Mittagsstein - Obří sedlo - Sněžka - Jelenka - Pomezní Boudy

Wo kann man übernachten

Vosecká bouda - Labská bouda - Petrova bouda - Erlebachova a Josefova bouda - Špindlerova bouda - Turistická chata Jelenka - Pivovar Trautenberk a Chata Hradečanka, Pomezní Boudy

Information

GPX soubor

Ausflugsziele und -routen in der Umgebung