Männersteine/Mužské kameny
Karte
Teilen

Männersteine/Mužské kameny

Špindlerův Mlýn

Die Mädelsteine (Dívčí kameny) und ein Stück weiter die Männersteine (Mužské kameny) ragen als Landschaftsdominante an der gemeinsamen Grenze mit Polen am rot markierten Tschechisch-Polnischen Freundschaftsweg über dem Bärengrund (Medvědí důl), ca. 3 km von der Spindlerbaude auf. Diese Felsgebilde bringen etwas Dramatik in den ansonsten etwas recht monotonen Riesengebirgskamm mit seinen eher rundlichen Formen.

Diese Granitfelsen werden Felstürme genannt, ausladendere Formen wiederum nennt man Felsburgen. Die Mädel- und Männersteine gehören zu den bekanntesten dieser Formationen auf der tschechischen Seite. Die turmartigen Felsgebilde entstanden im Mesozoikum und Tertiär, in denen weniger stabile Gesteine durch Erosion abgetragen und fortgeschwemmt wurden, wobei die bis dahin tief im Erdboden verbogenen Blöcke des Granitkerns freigelegt wurden. Anschließend verwitterten die entblößten Granitfelsen auf die bei Granit übliche Weise vor allem durch Frosterosion zu kantigen Quadern. Diese bekamen infolge Verwitterung und Detersion ihre heutige typische Laibform.

Information

Adresse
Špindlerův Mlýn
GPS
50.7769361N, 15.5911644E