Abfahrt durch das Tal der Mummel/Mumlava
Karte
Teilen

Abfahrt durch das Tal der Mummel/Mumlava

Harrachov - Harrachov

Auf dieser in die höchsten Partien des Riesengebirges führende Route ist uns leider keine Seilbahn oder Radbus behilflich. Diesmal sind wir allein auf unseren Drahtesel angewiesen und dabei gehört die Auffahrt zur Woseckerbaude nicht gerade zu den leichtesten. Dessen ungeachtet – wer sich für diese Route entscheidet, wird sicher nicht enttäuscht und die Abfahrt von der Wosseckerbaude ist die rechte Belohnung dafür.

Aus Harrachov geht es auf der Hauptstraße erst einmal in Richtung polnischer Grenze. Schon nach einem Kilometer biegen wir auf den Radweg K2, den sog. Terex-Weg ab. Auf diesem Weg geht es bis zur Wegscheide ‚Pod Voseckou boudou‘ (Unter der Woseckerbaude) und dies nach ca. 12 km. Dabei geht es immer leicht auf der Höhenlinie auf und ab. Man kann sich zwischendurch also auch mal etwas erholen. Und die schönen Aussichten ins Tal und die Landschaft des westlichen Riesengebirges sind die Mühe wert.

An der Wegkreuzung angelangt, biegen wir links in Richtung Vosecká bouda ab und klettern bis zu dieser stetig bergan – hier haben wir den höchsten Punkt unserer Tour erreicht, der ideale Zeitpunkt für eine Rast und einen Imbiss. Wer noch weiter möchte, muss zu Fuß weiterlaufen. 

Zurück nach Harrachov geht es nur noch bergab. Zuerst kehren wir zur Wegkreuzung „Pod Voseckou boudou“ zurück, hier biegen wir auf den Radweg K2 ab und fahren bis nach „Rübezahl‘s Frühstückshall“ (Krakonošovo snídaně) weiter. Hier begeben wir uns nach rechts – die Abfahrt geht weiter. Der nun folgende Abschnitt nach Harrachov führt durch das schöne Tal der Mummel (Mumlava) und kurz vor Harrachov bekommt man sogar den Mummelfall zu sehen. Der schöne Wasserfall und die hiesigen „Riesentöpfe“ sind sicher eine Stippvisite wert. Von den Wasserfällen ist es nur noch einen Katzensprung bis zur Ortsmitte von Harrachov (Harrachsdorf). 

Diese Tour geht zwar ordentlich in die Knochen, aber hoch oben auf der Woseckerbaude mit ihrer herrlichen Aussicht ist alle Mühe schnell vergessen – von der interessanten Abfahrt zurück nach Harrachov ganz zu schweigen. Auf der 9 km langen Abfahrt am Flussbett der Mummel/Mumlava entlang bekommt man die Wandlungen des Flusses an dessen Lauf zu sehen.

  • Länge: 25 km
  • Oberfläche: befestige Wege und Asphaltwege
  • Sehenswürdigkeiten: Harrachov, Wosseckerbaude, Mummelfall

Information

Lokalität
GPX soubor