Hurvínek na trati Martinice - Rokytnice
Teilen

Tipps für Ausflüge entlang der Izerland-Pacifik Linie

Die Strecke Iserland-Pacifik verbindet Martinice im Riesengebirge mit Rokytnice nad Jizerou. Sie verläuft entlang des Flusses Isera und bietet eine entspannte Fahrt zum Ausgangspunkt von Ausflügen in das westliche Riesengebirge. Kein Auto und keine Sorgen über Straßensperrungen oder Parkplätze. Wir haben die Touren für Sie vorbereitet und auf der Karte markiert, wählen Sie einfach aus.

Wohin die Reise entlang des Weges gehen soll

Zum Riesengebirgsmuseum und zur Neugierigen Straße

Steigen Sie an der Haltestelle Jilemnice aus

Werfen Sie einen Blick in die gräflichen Gemächer im Schloss Jilemnice. Lassen Sie sich von der bewegenden Metelka-Krippe verzaubern - sie ist nicht nur zu Weihnachten zauberhaft. Oder machen Sie einen Streifzug durch die Geschichte des Skisports, von den ersten Holzskiern bis zu den modernen Skiern von heute. Dies alles in den Ausstellungen des Riesengebirgsmuseums in Jilemnice. 

Zvědavá ulička (Neugierige Gasse) heißt eine niedliche Straße in Jilemnice, in der sich Blockhaus an Blockhaus reiht, jedes ein bisschen hinter dem anderen. Es ist, als würden neugierige Tanten ihre Köpfe herausstecken, um über den Nachbarn ein Auge auf den Markt zu werfen.

Der Weg dorthin

Zur ältesten steinernen Aussichtsturm des Riesengebirges

Sie steigen an der Haltestelle Hrabačov aus

Der Aussichtsturm Žalý wurde 1892 von Graf Jan Harrach oberhalb von Benecko erbaut. Er ragt 18 Meter in die Höhe und bietet in seiner ursprünglichen Form immer noch einen schönen Rundblick auf das Riesengebirge und die ferne Landschaft. Und das, obwohl die Bäume um den Turm herum in den letzten 130 Jahren ein wenig gewachsen sind...

Wenn Sie von Hrabačov aus dorthin gehen wollen, müssen Sie sich auf eine große Wanderung einstellen. Aber auch auf einen wunderbaren Ausflug auf dem alten Buchar-Weg, der namentlich und örtlich mit dem Lehrer Jan Buchar verbunden ist, der zusammen mit dem Grafen wesentlich zur Entwicklung des Wander- und Skisports im Riesengebirge beigetragen hat. Erweisen Sie beiden Persönlichkeiten der Riesengebirgsgeschichte mit Ihrer Reise die Ehre.

Der Weg dorthin

Víchovská-Weg zu Kaváns Bildern

Steigen Sie an der Bushaltestelle Víchová nad Jizerou aus

Der akademische Maler František Kaván wurde in Víchovská Lhota geboren und hielt die umliegende Landschaft auf den Leinwänden seiner Gemälde fest. Sie inspirierte ihn zu außergewöhnlichen Werken und wird auch Sie zu einem Spaziergang anregen. Ruhige Wege schlängeln sich durch Felder und Wiesen, verschwinden am Horizont, um dahinter wieder aufzutauchen und auf die Silhouette des westlichen Riesengebirges zuzusteuern. Lassen Sie sich von den Tafeln des Naturlehrpfads leiten und lernen Sie nicht nur Víchová, sondern auch Roudnice und Křížlice kennen.

Der Weg dorthin

Nach Rautis zum Perlenschmuck

Steigen Sie an der Haltestelle Poniklá aus

Besuchen Sie den Ort, an dem die Geschichte der Riesengebirgsperlen und des handgefertigten Weihnachtsschmucks geschrieben wird. Sie sind originell, farbenfroh und subtil, glänzend und zerbrechlich anzuschauen. 

Der Schmuck wird auch heute noch in Rautis handgefertigt und dieses einzigartige Herstellungsverfahren wurde von der UNESCO unter Denkmalschutz gestellt. Dank regelmäßiger Exkursionen zur Produktionsstätte können auch Sie den Weg der Perlen verfolgen. Vom Blasen der Perle bis zum Auffädeln auf den Draht. Und dann können Sie selbst versuchen, sie aufzufädeln.

Der Weg dorthin

Durch das Land der vergessenen Patrioten nach Prdek

Steigen Sie an der Haltestelle Jablonec nad Jizerou aus

Erkunden Sie das Land der vergessenen Patrioten - in der Region Paski spielt der Roman von Karel Václav Rais. Die Gedenkstätte der verlorenen Patrioten im Museum informiert Sie über Václav Metelka, den Prototyp der Hauptfigur des Romans. Außerdem erfahren Sie, dass die bis heute weltberühmte Geige ihren Ursprung in der Geigenbauschule im Riesengebirge hat. 

Das Ziel des Ausflugs ist die Kneipe Na Perlíčku, die von den Einheimischen anders als Prdek genannt wird. Hier gibt es gutes Essen, freundliche Bedienung, das lokale Originalbier Prdecký Perlík vom Fass und ein in einem der Tische verstecktes Chamburin-Spiel. Der Ptačí stezka (Vogelpfad) führt genau hier vorbei. 12 Haltestellen = 12 Vögel zum Kennenlernen. Und da die Lehrtafeln von Einheimischen erstellt wurden, bieten sie eine Menge interessanter Lektüre und führen Sie an Orte, die Sie sonst vielleicht nicht kennengelernt hätten.

Der Weg dorthin

Zum Ausichtss-Waldpark Hlídka na Stráži

Steigen Sie an der Bushaltestelle Jablonec nad Jizerou aus

Die originell gestalteten Aussichtspunkte auf dem Hügel Stráž werden Sie begeistern. Die leichten Holz- und Stahlkonstruktionen bieten einen herrlichen Blick auf das Rokytnice-Tal, das Panorama von Lysá hora und Kotl, aber auch auf Paski und Vysoké nad Jizerou. Die vier Aussichtspunkte symbolisieren die vier Schutzherren des Rokytnicer Wappens. Können Sie den Fuchs, das Schaf, den Bären oder den Bergmann schlagen? Oder alle vier?

Die Aussichtspunkte sind Teil eines Waldparks mit angenehmen Sitzgelegenheiten im Schatten der Bäume.

Der Weg dorthin

Zum Spielplatz und Schwimmbad Pilišťata

Steigen Sie an der Haltestelle Jablonec nad Jizerou aus

Auch im Sommer können Sie bequem mit den Zug fahren. Der schöne Kinderspielplatz in Pilišťata liegt direkt neben dem Schwimmbad. Sie können hier mit kleineren Kindern oder einem Kinderwagen ankommen und dann einfach alle Kinder auf den Platz lassen. Auf dem Weg dorthin sollten Sie nicht vergessen, im Stadtzentrum ein Eis zu essen. Und wenn Sie lieber in der Natur baden, gibt es den Campingplatz Zátiší, direkt am Ufer der Iser, nicht weit von Piliště...

Der Weg dorthin

Parní mašina na trati Pojizerský Pacifik

Es könnte nützlich sein, das vorher zu wissen

  • Die Strecke beginnt (oder endet) in Martinice, an einem ganz besonderen Bahnhof. An den Wochenenden von Mai bis Oktober sind das Eisenbahnmuseum und das Bahnhofscafé geöffnet, hier kann man sich eine Weile aufhalten. 
  • Auf der Strecke verkehren täglich Züge, die alle 2 Stunden von Martinice oder Jablonec abfahren. Achtung - die Strecke führt zwar bis nach Rokytnice, aber es kommt nur 1 Zug pro Tag hier an. 
  • An ausgewählten Wochenenden in den Sommerferien fährt eine Dampflokomotive oder ein Hurvínek-Triebwagen auf der Strecke.

Mehr über die Strecke

Fahrplan

Další články

Zu freien Tagen gehört auch die Entspannung! Nehmen Sie sie in Ihr Programm hier im Riesengebirge auf. Sie werden trotzdem die Bergmärchen genießen und die Fernsicht wird Ihnen nicht entgehen.
Können Sie es auch kaum erwarten, die Skier anzuschnallen und über den frischen Manchester zu wedeln? Wir beraten Sie, welches Skigebiet für Sie geeignet ist und welche News Sie in den Riesengebirgszentren erwarten.
Willkommen im Winterkönigreich! Wenn das Riesengebirge verschneit ist und alles wie im Märchen glitzert, kann kein großer oder kleiner Abenteurer dem Winterspaß widerstehen.