Františkov-Abfahrt
Karte
Teilen

Františkov-Abfahrt

Rokytnice nad Jizerou - Rokytnice nad Jizerou

Ein angenehmer Radausflug durch höher gelegene Riesengebirgspartien, mit guten Imbissmöglichkeiten unterwegs und ein bisschen Geschichte aus der Kindheit unserer Großeltern.

Mit der Zubringer-Seilbahn Horní domky A1 zur Baude Lovčenka. Dann auf dem blau markierten Wanderweg zur Wegkreuzung Ručičky hinauf. Hier biegen wir nach rechts auf den Radweg Nr.1A ab und klettern zur Hofbaude/Dvoračky hinauf. Die Steigung miss 2,5 km. In der Hofbaude/Dvoračky belohnt man sich am besten mit einem Imbiss, bevor man weiterfährt. Von der Hofbaude – weiterhin auf dem Radweg K1A – geht es nun zum Pass „Sedlo pod Dvoračkami“ hinab und von da zur Wegkreuzung ‚Vidlice‘. Hier angekommen, biegen wir nach rechts auf den Radweg Nr. K8A ab, auf dem wir zur anmutigen Siedlung Rezek gelangen. Hier können wir wiederum Rast machen und uns stärken. Aus Rezek begeben wir uns auf Radweg Nr. 22 in Richtung Rokytnice nad Jizerou. An der Wegkreuzung „Vrata“ biegen wir links und an der Kreuzung „Svatý Jan“ nach rechts auf den gelb beschilderten Wanderweg ab. Auf diesem geht es nun nach Františkov hinab. Unterwegs kommt man noch am Restaurant ‚U Hašků‘ vorbei. Aus Františkov geht es vom Museum Starý kravín (Alter Kuhstall) weiter dem gelben Wanderzeichen folgend zur Aussicht ‚Na Vrších‘ hinauf. Dieser Abschnitt des gelben Wanderweges ist als thematischer „Pfad der Kettensägenkunst“ (Dřevosochání) konzipiert – mit Werken aus alljährlich stattfindenden Veranstaltungen. Von der Aussicht „Na Vrších“ fahren wir zum Unteren Marktplatz/Dolní náměstí in Rokytnice nad Jizerou hinunter. Diese Route ist eher für sportlichere Mountainbiker und MTB‘s geeignet.

Information

GPX soubor
Format gpx (103.85 KB)

Ausflugsziele und -routen in der Umgebung