Karte
Teilen

Jestřabí v Krkonoších

Die Gemeinde Jestřabí v Krkonoších (Jestrabi)besteht aus drei Orten (Křížlice, Roudnice v Krkonoších und Jestřabí v Krkonoších). Schriftlich wird der Ort erstmals im Jahre 1492 erwähnt.

In Jestřabí v Kronoších blieben bis heute einzelne Hütten bewahrt, die als Beispiele der hiesigen traditionellen Architektur vom sog. Jilemnice-Typ gelten. So zum Bespiel das Gebäude Nr. 21 aus sog. Klinkerstein. In Křížlice stehen gleich zwei Kirchen, die erste ist die katholische Kirche Johannis der Täufer aus dem Jahre 1814, die zweite ist die Anbetungsstätte der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder aus dem Jahre 1785. In Křížlice steht auch die bekannte, in die Kulturdenkmalliste aufgenommene Mikuláš-Wassermühle.

In Jestřabí v Krkonoších wurde der Pädagoge, Schriftsteller und Journalist Jan Kadavý (1810-1883) geboren, eine Gedenktafel im Ort verweist darauf. Auch der bildende Künstler Cyril Kutlík stammt aus Křížlice. Jestřabí v Krkonoších breitet sich ca. 8 km nordwestlich von Jilemnice aus, seine heutige Form verdankt das typische Gebirgsdorf seinem Zusammenschluss mit den Orten Jestřabí und Roudnice im Jahre 1960. 1970 schloss sich dann noch Křížlice an.

Seiner hübschen Lage sowie stillen und hübschen Umgebung wegen ist der Ort häufiges Ziel in- und ausländischer Touristen, die sich an den herrlichen Landschaftsblicken weiden. In der Wintersaison surrt hier der Skilift ,,Na Stráňce“, der Skihungrige auf die hiesige familien- und kinderfreundliche Piste bringt. In der Sommersaison wiederum kann man Wanderungen auf der Route ‚Von der Iser in die Berge‘ unternehmen, die nach Poniklá oder durch das Isertal nach Jablonec nad Jizerou führt. Die Gemeinde Jestřabí v Krkonoších ist stolz auf seinen Feldflugplatz.

Information

Adresse
Roudnice 42
514 01 Jestřabí v Krkonoších
GPS
50.6764450N, 15.5081836E
Heute
22. 5. 2022
fair_day
13 °C
temperature
3.5 m/s
air