General-Gablenz-Denkmal
Karte
Teilen

General-Gablenz-Denkmal

Trutnov

Das Gablenz-Denkmal erinnert an die Schlacht im preußisch-österreichischen Krieg, die hier am 27. Juni 1866 entbrannte. Das Denkmal wurde gleichzeitig als Aussichtsturm samt Wendeltreppe in seinem Innern errichtet, von seiner Spitze bietet sich ein weiter Blick in die Umgebung. Das Denkmal mit Aussicht auf dem Gipfel des Galgenberges/Šibeník ist immer an den Wochenenden, von Mai bis September, zu besichtigen.

In der Schlacht bei Trautenau (Trutnov) vom 27. Juni 1866 siegten die Soldaten des X. Armeekorps unter der Führung von General Ludwig von Gablenz über die Preußen – der einzige Sieg der österreichischen Truppen im „Deutschen Krieg“ von 1866 auf dem nördlichen Schlachtfeld. Zu Ehren des Heerführers und zum Gedenken des ruhmreichen Sieges fand zwei Jahre nach der Schlacht bei Trautenau am Galgenberg/Šibeník die feierliche Enthüllung des 17 Meter hohen gusseisernen Denkmals in Form eines Obelisken statt. Am Denkmal sind zudem die Namen aller gefallener österreichischer Offiziere und die Anzahl der gefallenen Soldaten der einzelnen Verbände aufgeführt. Der Preis für den Sieg bei Trautenau war hoch: die österreichischen Verluste betrugen nahezu 5000 Mann – viermal mehr als bei den Preußen. General Gablenz wählte im Januar 1874 in Zürich den Freitod. Später wurden seine sterblichen Überreste vom Züricher Friedhof nach Trautenau (Trutnov) überführt und in der Krypta des Denkmals beigesetzt. Dabei wurde auch das ursprüngliche Grabmal überführt.

Information

Lokalität
Adresse
541 01 Trutnov
GPS
50.5558858N, 15.9060964E