Krkonoše Photo - 1 Krkonoše Photo - 2 Krkonoše Photo - 3 Krkonoše Photo - 4 Krkonoše Photo - 5 Krkonoše Photo - 6


Dolní Branná

Drucken
Dolní Branná
Dolní Branná
Dolní Branná 256, 543 62 Dolní Branná
Email: obec@dbranna.cz
Telephon: +420 499 421 385
Web: http://www.dbranna.cz

Der Ort entstand etwa zur Mitte des 13. Jahrhunderts - eine erste schriftliche Erwähnung stammt aus dem Jahre 1352. Im Jahre 1398 wurde hier eine erste Holzkirche erbaut, die jedoch während der Hussitenkriege in Flammen aufging und so ließ Georg von Waldstein im Jahre 1490 eine neue, bereits steingemauerte Kirche - die St. Georgskirche errichten, die bis heute im Ort steht. Die Hauptglocke der Kirche aus dem Jahre 1499 ist die zweitälteste Glocke in der ganzen Diözese Hradec Králové. Der bekannte tschechische Sänger, Komponist, Maler, Humorist und Doktor der Rechte Jiří Šlitr verbrachte in Dolní Branná seine Jugendjahre. Sein Vater, Josef Šlitr, war Oberlehrer in der hiesigen Dorfschule und organisierte zahlreiche Kinderkränzchen und Laientheatervorstellungen, bei denen jeweils immer die ganze Šlitr-Familie mitwirkte. Der Ort hat gute Bahn- und Busverbindungen, da er sowohl an der Bahnlinie Stará Paka-Trutnov, als auch an der Fernverkehrsstraße von Prag nach Vrchlabí (Hohenelbe) und weiter nach Spindelmühle liegt.