Krkonoše Photo - 1 Krkonoše Photo - 2 Krkonoše Photo - 3 Krkonoše Photo - 4 Krkonoše Photo - 5 Krkonoše Photo - 6


krkonose.eu » Lehrpfade » Lehrpfad durch Vrchlabí

Lehrpfad durch Vrchlabí

Drucken
Lehrpfad durch Vrchlabí
Zámek Čtyři historické domky Klášter Kostel sv. Vavřince Kulturní dům Střelnice Dům se sedmi štíty - nejstarší stavení Divadelní klub Vrchlabí Vrchlabí Naučná stezka Vrchlabím - mapka
Krkonošská 8, 543 01 Vrchlabí
Email: info@krkonose.eu
Telephon: +420 499 405 744
Web: http://www.krkonose.eu
Landkarte: Ansehen

Der Lehrpfad führt zu den schönsten Winkeln der Stadt Vrchlabí (Hohenelbe), das mit Recht Tor zum Riesengebirge genannt wird. Die grün markierte Besichtigungsstrecke beginnt im Stadtzentrum, am historischen Rathausgebäude. Hier bietet es sich an, das Regionale touristische Informationszentrum Krkonoš aufzusuchen und sich hier die Broschüre, samt Stadtkarte und Kurzbeschreibung zu diesem Lehrpfad zu besorgen. Der Lehrpfad führt anschließend durch die Riesengebirgsstraße/Krkonošská ulice zu einem der ältesten Häuser der Stadt. Hier biegen wir ab und folgen einige hundert Meter dem Lauf der Elbe. Dabei kommen wir am Kulturhaus Střelnice vorbei, wo der bekannte Film „Hoří, má panenko“ (Der Feuerwehrball) gedreht wurde und schon biegen wir in Richtung einer der nächsten Dominanten der Stadt ab - zur St. Laurentiuskirche. Vis-à-vis der Kirche stehen die ‚Vier historischen Häuser‘ - ein wertvoller Überrest der einstigen Stadtbebauung. Sie bergen eine der Ausstellungen des Riesengebirgsmuseums. Nun geleitet uns der Stadtlehrpfad zum Augustinerkloster aus dem 18. Jahrhundert - auch hier gibt es ein Riesengebirgsmuseum zu besichtigen. Das herrliche Barockkloster steht während der Sommermonate zu Besichtigungen offen. Zurück ins Stadtzentrum geht es in einem angenehmen Spaziergang durch den neu eröffneten Klostergarten und den Schlosspark, wo man seltene und exotische Gehölze zu sehen bekommt und sich am Anblick des Schlosses Vrchlabí (Hohenelbe) weiden kann.