Krkonoše Photo - 1 Krkonoše Photo - 2 Krkonoše Photo - 3 Krkonoše Photo - 4 Krkonoše Photo - 5 Krkonoše Photo - 6


krkonose.eu » Lange Abfahrten » Abfahrt von der Baude Výrovka (Geiergucke) nach Strážné

Abfahrt von der Baude Výrovka (Geiergucke) nach Strážné

Drucken
Abfahrt von der Baude Výrovka (Geiergucke) nach Strážné
Sjezd z Výrovky do Strážného
Krkonošská 8, 543 01 Vrchlabí
Email: info@krkonose.eu
Telephon: +420 499 405 744
Web: http://www.krkonose.eu

Die Baude Výrovka (ehemals Geiergucke) steht in einer Meereshöhe von 1357 m ü. d.M. und wenn man sich für diese Route entscheidet, bekommt man die höchsten Partien des Riesengebirges zu sehen. Allerdings muss man zuvor den kräftezehrenden Anstieg von Pec pod Sněžkou zur Výrovka bewältigen. Nach Pec kommt man mit dem Radwanderbus und zur Výrovka/Geiergucke auf der KRNAP-Radroute Nr. 1A. Von der Baude Výrovka lohnt es sich zur Wiesenbaude/Luční bouda weiterzufahren, wohin ein Probebetrieb für Radwanderer eingerichtet wurde. Nach der Rückkehr zur Výrovka/Geiergucke und zur Baude ‚Chalupa na Rozcestí‘ geht es auf KRNAP-Radroute Nr. 1A in Richtung Strážné. Die Abfahrt erfolgt auf einem befestigten Weg über Zadní Renerovky, Přední Renerovky bis zu den Füllebauden/Hříběcí Boudy. Gleich hinter den Füllebauden/Hříběcí Boudy kommt man an einem stillgelegten Marmorbruch vorbei und nach kurzer Abfahrt gelangen wir beim Parkplatz im Steinbruch auf eine Landstraße III.Klasse, auf der man entweder nach Dolní Dvůr oder nach Vrchlabí weiter fahren kann. Wer die Variante über den Ortskern von Strážné wählt, kann auch in gegengesetzter Richtung der KRNAP-Radroute Nr. 1A, in Richtung Pláň/Planur und nach Spindelmühle/Špindlerův Mlýn weiter fahren. Die gesamte Strecke aus Pec pod Sněžkou misst 20 km. Ganze 10 km davon ist die Berganfahrt aus Pec zur Výrovka/Geiergucke.. Obwohl die Route nur über Asphaltbelag und befestigte Wege führt, ist sie dennoch sportlichen Radwanderern zu empfehlen.